Geschichte des Musikverein Ellhofen 1850 e.V.

2013Auf der Jahreshauptversammlung wird Ingo Fink als Nachfolger von Hubert Satzger zum 1.Vorstand gewählt.
2012Markus Bechter löst ab Oktober 2012 Andreas Erd als Dirigent ab.
2008Am 13. April 2008 erfolgt die offizielle Einweihung des in den letzten 1 1/2 Jahren teilweise renovierten und teilweise neu gebauten Dorfgemeinschaftshauses(DGH). Der Musikverein bezieht zusammen mit dem Liederkranz den neuen Proberaum mit den zugehörigen Magazinräumen im neu ausgebauten Dachgeschoß des ehemaligen Schulgebäudes.
2001Hubert Satzger wird zum 1. Vorstand gewählt.
1998Der Trompeter Andreas Erd übenimmt den Taktstock von Gerhard Fink.
1986Der aktive Musiker Gerhard Fink (Berufsmusiker und staatlich anerkannter Dirigent) übernimmt das Dirigentenamt vom scheidenden Dirigenten Benno Knechtel. Gerhard Fink war bis 1997 Dirigent. Während dieser Zeit konnte der Musikverein Ellhofen einige musikalische Höhepunkte feiern.
1985Martin Lau wird zum 1. Vorstand gewählt. Die Musikkapelle Ellhofen wird ins Vereinsregister eingetragen und führt fortan den Namen "Musikverein 1850 Ellhofen e.V.". Fahrt nach Amerika (22.8.1979 bis 6.9.1979) mit diversen Auftritten.
1979Benno Knechtel legt den Hauptdirigentenkurs mit "hervorragend" ab.
1978Großer Auftritt der Musikkapelle in Berlin mit Konzert. Umbau des neuen Proberaumes in der ehemaligen Schule.
1975Walter Tuschla übergibt den Taktstock an Benno Knechtel.
1972Walter Tuschla, ein Berufsmusiker, der von der Gemeinde Weiler-Simmerberg als Musikmeister angestellt ist, übernimmt das Dirigentenamt.
1970Fritz Satzger wird Vorstand der Musikapelle Ellhofen. Ernst Stiefenhofer übernimmt wieder vorübergehend die musikalische Leitung.
1949Anton Stiefenhofer übernimmt die Dirigentschaft.
1945Der aus dem Krieg heimgekehrte Ernst Stiefenhofer übernahm die Kapelle als Dirigent.
1933Aus der Zeit von 1933 - 1945 sind kaum Unterlagen vorhanden, da einerseits viele Vereinsmitglieder zum Militär einberufen waren (allein 14 Kriegsteilnehmer beim Musikverein), andererseits vorhandene Unterlagen vernichtet wurden. Die musikalische Arbeit der Musikkapelle konnte jedoch während der ganzen Zeit aufrecht erhalten werden.
193113. März: Vereinsgründung. Vorstand Wilhelm Kolb, Dirigent Xaver Kimpel.
19285. August: Teilnahme am "Preisspielen" beim Musikfest in Wangen.
1923Beschaffung neuer Instrumente durch Naturalienspenden in Form von Sägholz.
1922Vom Ende des Weltkrieges bis zu seinem Tode im Jahr 1922 leitete Ferdinand Lingg wieder die Kapelle. Danach übernahm Küfermeister Franz Xaver Kimpel die Dirigentschaft.
1918Während des ersten Weltkrieges war ein Großteil der Musikkapelle zum Militär eingezogen worden; dennoch wurde bei Gefallenengottesdiensten eine musikalische Umrahmung geboten.
1905Weihe der neuen Fahne. Fahnenjungfer war Rosa Lau. Eine erste Fotografie der Musikkapelle Ellhofen stammt aus dem Jahr 1904
1888Der 80-jährige Anton Stadler übergibt das Dirigentenamt dem Schmiedmeister Ferdinand Lingg.
1876Erste Fahnenweihe. Fahnenjungfer war Maria Wachter.
1865Übernahme des Dirigentenamtes durch Anton Stadler.
1858Ignaz Müller schreibt eine Partitur für 11 Stimmen für das Te Deum.
1853Der Nachfolger von Greis, Lehrer Ignaz Müller, wird Dirigent.
1850Erste Erwähnung findet der Musikverein Ellhofen im Jahr 1850 unter dem Dirigenten Xaver Greis, der von 1845 bis 1853 in Ellhofen als Lehrer tätig war.
 

Werden Sie jetzt fördendes Mitglied beim Musikverein Ellhofen.
Hier können Sie sich die Beitrittserklärung herunterladen.

Sponsored by
musik hohl praxenthaler-schwertfirm